Der Hort an der 16. Grundschule "Josephine" in Dresden

Informationen

Die Josephine

In verschiedene Horträumen mit für Jungen und Mädchen ansprechenden Themen können diese ihre Freizeit individuell und nach ihrem Interesse aktiv gestalten.

Ferien in Sicht

Sommerferien
20.07.2020 bis 28.08.2020

Und schon ist das Schuljahr vorbei. Sommer, Sonne, Sonnenschein!
Mehr dazu...

Nächste Schließzeit

Schließtag
26.08.2020

An diesem Tag bleibt der Hort geschlossen.
Ausweicheinrichtung: Horthaus Friedolin, Friedrichstraße 34
Mehr dazu...

Die Themenbereiche in der Josephine

Cafeteria

Die Cafeteria ist ein Begegnungsort, an dem Kinder gemeinsame Mahlzeiten in einem gemütlichen Ambiente einnehmen, in Tischgespräche mit Kindern und pädagogischen Fachkräften kommen und Mahlzeiten als wichtige Zeit für das Wohlbefinden wahrnehmen.
Die Kinder können die Cafeteria von 6.30 - 7.45 Uhr für das Frühstücksangebot im Frühhort nutzen.
Von 11:30 - 13:30 Uhr besteht für Kinder die Möglichkeit ihr Mittagessen in Buffetform einzunehmen.
Der Vesperverkauf wird täglich von Kindern für Kinder gestaltet.

Die pädagogischen Fachkräfte begleiten die Kinder bei der selbstständigen Einnahme von Mahlzeiten, beachten dabei die kindlichen Essgewohnheiten und gewährleisten für alle Kinder eine entspannte Essenszeit. Dabei achten sie auf eine angenehme Esskultur.


Kinderwerkstatt

Mädchen und Jungen lernen in der Kinderwerkstatt unterschiedliche Holzarten, Naturmaterialien und Werkzeuge kennen. Sie sammeln praktische Erfahrungen und erwerben Kompetenzen mit deren Umgang, so z.B. Erfassen von geometrischen Figuren, exaktes Messen und Einsatz von Werkzeugen. Selbstbestimmtes Arbeiten in der Planung und die Durchführung allein oder in Gruppen ist ein wichtiger Bestandteil dieses Themenraumes.

Die pädagogischen Fachkräfte stehen beratend und unterstützend den Kindern bei der Auswahl eines Arbeitsthemas und dessen Umsetzung zur Seite. Sie überprüfen gemeinsam mit dem Kind die geplanten Arbeitsschritte, die Wahl der Werkzeuge und deren sicheren Handhabung.


Medienarena

Die Medienarena ist eine Multimediathek für Kinder. Kinder haben selbstständigen Zugriff auf Bücher, Hörspiele und -bücher, Musik, Filme, altersgerechte Konsolen- und Computerspiele, sowie komplexe Brett- und Kartenspiele (auch Sammelkarten und Tabletops). Sie erwerben eine Medienkompetenz, die die Kinder unterstützt verantwortungsvoll mit Medien im Alltag umzugehen.

Pädagogische Fachkräfte stehen den Kindern vertrauensvoll zur Seite, um sich mit Medien auseinanderzusetzen. Sie unterstützen die Aufklärung über Vor- und Nachteile der Mediennutzung. Das Materialangebot wird von pädagogischen Fachkräften gesichtet und altersgerecht angeboten.


Bau und Konstruktion

Dieser Themenbereich bietet Jungen und Mädchen die Möglichkeit mit kleinem Konstruktionsmaterial (Lego, Kapla, …) zu bauen, zu konstruieren und zu experimentieren. Sie gestalten ihre Lebenswelt mit Konstruktionsmittel nach sowie Themen aus ihren Phantasiewelten. Sie setzen verschiedene Bauweisen und Techniken um und erleben dadurch spielerisch statische Zusammenhänge.

Die pädagogischen Fachkräfte unterstützen Kinder bei der Umsetzung ihres Themas sowie der Planung. Durch Inputs regen sie zum Ausprobieren von neuen Techniken an und fordern Kinder heraus sich dem Bauen von schwierigen Bauwerken zu stellen.


Spieleoase

Kinder erhalten vielfältige Möglichkeiten ihre Lebenswelt spielerisch nachzugestalten, zu verstehen und zu verarbeiten. Verkleidungsutensilien, entsprechende Rollenspielmaterialien (Kaufmannsladen, Puppen, ...) regen Kinder an, ihren Alltag zu spielen, Lebenserfahrungen auszutauschen, anzuwenden sowie weiterzugeben.

Pädagogische Fachkräfte unterstützen die Kinder ihre Alltagsthemen aus verschiedenen Perspektiven wahrzunehmen, zu reflektieren und zu verstehen. Erfahrungen können mit Hilfe der pädagogischen Fachkräfte abgeglichen und überprüft werden.


Künstlerbude

Alles was hier entsteht hat einen Namen: KUNST.

Durch ein vielfältiges Angebot an hochwertigen Materialien können sich Mädchen und Jungen eine Fantasiewelt erschaffen, die keine Grenzen hat. So entsteht Kunst von Kinderhand aus verschiedenen Materialien mit zwei Zutaten: die Idee und einer Prise Vertrauen. Hier können Ideen der Kinder ohne Beeinflussung real werden.
Pädagogische Fachkräfte begleiten sie bei deren Verwirklichung, geben den Kindern Impulse für neue Ideen, greifen aktuelle Themen und Wünsche auf. Prozesse werden vertrauensvoll begleitet zugelassen und ausgehalten.


Fadenbau

Fadenbau steht für das Zusammenspiel von Bauen und Handarbeiten. Kinder erlernen Handarbeitstechniken (Häkeln, Stricken, Nähen, Weben, Flechten, …) und den Umgang mit verschiedenen Handarbeitsmaterialien (Wolle, Garn, Stoffe, ...). Sie erfahren dabei, dass Handarbeiten durch die Nutzung von Wohlfühlecken der Entspannung dienen können. Zum Einrichten von flexiblen „Komfortzonen“ werden die Bausteine und „Quadro“ genutzt und somit erhält der Raum ständig die an die Bedürfnisse der Kinder sowie der jeweiligen „Arbeit“ angepasste Atmosphäre.

Die pädagogischen Fachkräfte sind verlässliche Partner beim Erwerb der Handarbeitstechniken und der Einrichtung von Komfortzonen. Sie geben den Kindern Raum und Zeit, die für sie erforderlichen Bedingungen zu schaffen, um kreativ arbeiten zu können.


Spieletreff

Im Spieletreff verabreden sich Kinder, um gemeinsam Tischspiele (Schach, Halma, Mühle, ...) und Kartenspiele kennenzulernen und zu spielen. Sie lernen die Bedeutung von Spielregeln kennen, setzen sich gemeinsam damit auseinander und halten diese ein.

Die pädagogischen Fachkräfte sind im Gespräch mit Kindern zu traditionellen und neueren Spielen, nehmen aktuelle Spiele nach Wünschen der Kinder in das Repertoire auf und erarbeiten gemeinsam mit den Jungen und Mädchen die Spielinhalte.


Hof

Der Hof ist für die Kinder ein Entdeckungsraum und Übungsfeld. Hier haben Kinder die Möglichkeit sich tagtäglich zu erproben, auszutesten, zu bewegen, soziale Kontakte zu knüpfen und in der Konfliktlösung zu üben. Die vielfältigen Aktivitäten - Ballspiele, Geländespiele, Koordinationsspiele, das Fahren mit Fahrzeugen, das Wahrnehmen von Natur sowie Entspannen im Freien – halten für Kinder die Chance bereit, auszuwählen, was ihnen gut tut.
Dabei können sie jederzeit auf Begleitung, Unterstützung, Anregung und Mitspiel der pädagogischen Fachkräfte vertrauen.


Rezeption

Die Rezeption befindet sich im Foyer und ist unsere zentrale Anlaufstelle für Kinder, Eltern, Erzieher, Lehrer und Besucher. Sie ist der Ort für An- und Abmeldung, die Entgegennahme und Bearbeitung von Anliegen sowie der Organisation des Hortalltags.
Kinder erhalten die Möglichkeit SELBSTSTÄNDIG eigene Anliegen an der Rezeption zu klären, sich Unterstützung, Hilfe und Lösungsmöglichkeiten einzufordern. Die Kinder nehmen die pädagogischen Fachkräfte der Rezeption als verlässliche Partner wahr und entwickeln Vertrauen zu Ihnen.

Eltern nutzen die Rezeption als Infopoint und erfahren eine loyale Bearbeitung Ihrer Anliegen.


Kinder sind eigenverantwortliche Akteure und Konstrukteure ihrer Entwicklung.
Erwachsene begleiten diese Entwicklung und schaffen bildungsfördernde Rahmenbedingungen in ihrer Umgebung.

Die Räumlichkeiten im Hort zeichnen sich durch ihre themenorientierte Einrichtung aus. Die Kinder finden in diesen verschiedene fertige und unfertige Materialien zur Entwicklung der kognitiven und motorischen Fähig- und Fertigkeiten.


Ein freibleibendes Internetangebot des Hortes der 16. Grundschule "Josephine" in Dresden, Josephinenstraße 6.
Layout und Programmierung: MP Webdesign, Inh. Marco Präg. webdesign@maraeg.de